Funktionsdiagnostik in Duisburg – für einen gesunden Kiefer

Funktionsdiagnostik in Duisburg – für einen gesunden Kiefer

Die Funktionsdiagnostik gewährleistet in der Zahnmedizin ein Erkennen von Fehlstellungen des Kiefers, aber auch der Zähne. Untersucht wird in diesem Spezialgebiet dabei das Kiefergelenk, der Kaumuskel und, wie bereits erwähnt, die Zähne. Fehlstellungen in diesen Bereichen können weitreichende Folgen für die Gesundheit des Körpers haben und die Lebensqualität der Betroffenen stark einschränken. Eine frühzeitige Erkennung und eine daraus folgende Behandlung sind umso wichtiger.

In unserer Zahnarztpraxis in Duisburg untersuchen wir Sie mit modernsten Methoden und stellen auf dieser Basis einen Behandlungsplan auf. Sollten Sie vorab Fragen zur Funktionsdiagnostik haben, können Sie sich jederzeit telefonisch unter der Nummer: 0203 396930835 bei uns melden.

Welche Folgen hat eine Funktionsstörung?

Fehlstellungen des Kiefers und der Zähne können eine große Variation an Folgekrankheiten auslösen. Die Erkrankungen werden unter dem Begriff Craniomandibuläre Dysfunktion zusammengefasst, kurz CMD.

Folgende Krankheitsbilder können mit CMD in Verbindung gebracht werden:

• Verspannungen, insbesondere im Nackenbereich
• Tinnitus
• Gleichgewichtsstörungen
• Gesichts- und Kopfschmerzen

Welche Symptome treten bei einer Funktionsstörung auf?

Eine möglichst frühe Behandlung einer Funktionsstörung kann die Therapie vereinfachen und die Leidenszeit der Betroffenen verringern. Folgende Symptome können Anzeichnen eine Funktionsstörung sein und sollten gegebenenfalls durch eine Funktionsanalyse des Kiefergelenks geprüft werden:

• Sie leiden regelmäßig an Kopfschmerzen.
• Ihr Kiefergelenkt schmerzt, zudem spüren Sie Schmerzen und Knirschen.
• Ihr Unterkiefer fühlt sich nur noch eingeschränkt beweglich an.
• Sie leiden unter anhaltenden Ohrengeräuschen.
• Sie spüren Muskelschmerzen im gesamten Gesicht, sowie im Hals-, Nacken- und Schulterbereich.
• Sie leiden häufiger unter chronischen Verspannungen.

Sollten Sie mehrere dieser Symptome bei sich feststellen, bietet sich eine Funktionsanalyse an, um deren Ursachen auf den Grund zu gehen. Liegt als Ergebnis dieser Untersuchung eine Funktionsstörung Ihres Kauapparates vor, so können alle notwendigen Therapiemaßnahmen in unserer Praxis in Duisburg durchgeführt werden.

Welche Arten der Funktionsanalyse beim Zahnarzt existieren?

Bei der Funktionsanalyse werden verschiedene Formen unterschieden:

Die klinische Funktionsanalyse:

Diese Art der Funktionsanalyse dient als Grundlage für die instrumentelle Untersuchung und ist letztlich die Basis folgender Therapiemaßnahmen.Ihr behandelnder Zahnarzt untersucht zunächst durch Abtasten Ihren Kiefer. Unterstützenden Fragen, etwa zum Ort und der Art des Schmerzes, vervollständigen den ersten Eindruck über den Zustand des Kiefers des Patienten. Durch den Biss auf eine Folie wird die Zahnstellung des Patienten geprüft. Dabei können sogenannte Frühkontakte auftreten, also Zähne, die früher aufeinandertreffen als andere Zahnpaare. Ist dies der Fall, liegt eine sogenannte Dysfunktion vor, also eine Fehlstellung der Zähne. Zusätzlich kann der Zustand der Muskulatur, der Gelenke aber auch der Bänder geprüft werden.

Die instrumentelle Funktionsanalyse:

Im Anschluss an die klinische Funktionsanalyse wird die Instrumentelle durchgeführt. Dabei wird insbesondere das Kiefergelenk betrachtet. In unserer Klinik in Duisburg setzen wir dabei CADIAX ein, ein Hightech-Gerät zur optimalen Funktionsdiagnostik.

Funktionsanalyse mit dem CADIAX-System

Durch modernste Technik ist das CADIAX-System in der Lage, eine exakte Aufzeichnung der Freiheitsgrade der Unterkieferbewegung direkt aufzuzeichnen und zu digitalisieren. Räumliche und zeitliche Abläufe dieser Bewegungen werden dabei erfasst und direkt auf die Software übertragen.

Verschiedene Bewegungsmuster, etwa Kauen oder Sprechen, können geprüft werden. Durch den Vergleich mit abgespeicherten Durchschnittmustern können direkt Abweichungen festgestellt werden. Daraus resultiert eine zielgerichtete Feststellung einer Fehlstellung, wodurch passende Therapie-Maßnahmen geplant werden können.

Zusätzlich lassen sich die Daten der CADIAX-Untersuchung direkt in den sogenannten Artikulator einspeisen. Ausgehend von dieser Basis kann im Anschluss ein passgenauer Zahnersatz erstellt werden.

Therapieformen einer Zahn- oder Kieferfehlstellung

Je nach Ergebnis der Funktionsanalyse wird im Anschluss daran eine geeignete Therapie festgelegt. Eine Schienentherapie ist eine gängige Methode, um das Kiefergelenk anzupassen. Diese Therapieform wird mit einer sogenannte Aufbisschiene realisiert, und mindert beispielweise die Folgen von Zähneknirschen. Möglich ist zudem das Einschleifen der Zähne. Somit werden Fehlstellungen korrigiert und die Zahnpaare treffen wieder gleichzeitig aufeinander.

Zusätzlich kann auf der Basis der Funktionsdiagnostik aber auch eine Rekonstruktion eines Zahns oder mehrerer Zähne geplant werden. Durch die zuvor gewonnen Erkenntnisse lassen diese Zähne sich perfekt an die natürlichen Zähne anpassen. Des Weiteren kann die Funktionsanalyse auch als Vorbereitung für einen Zahnersatz oder bei der Anpassung dessen eingesetzt werden.

Sie haben noch weitere Fragen zum Thema Funktionsanalyse oder CMD-Therapie? Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an praxis@grau-vaut.de

Das ganze Jahr für Sie erreichbar.

  • MO – DO7.30 – 21.30 Uhr
  • FR8.00 – 16.00 Uhr
  • SAnach Vereinbarung
Mehr zur Praxis

Terminvereinbarung

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Das Praxisteam freut sich auf Ihren Anruf.
Tel. 0203 781 790.

Alle Kontaktdetails